Aktuelle Andachten und die archivierten Newsletter 2010-2016
<span class="vcard">Rudolf Waron</span>
Rudolf Waron

Andacht zum Pfingstsonntag 2021

Eine Sehnsucht des Menschen ist es, wirklich verstanden zu werden. Was man sagt und wie man ist. Von der Verwirrung der Sprachen und Verstehen in der Liebe.

Text: Genesis 11, 1-9

Musik: Cesar Franck, L’Organiste 5,3; Klavier: Johann Konrad Eberlein

Andacht zum Sonntag Kantate

Wir sind auf dem Weg, aber noch nicht angekommen. Dafür haben wir es uns aber schon ganz gemütlich eingerichtet. Nachfolge sieht anders aus!

Text: Lukas 19, 37-40

Musik: J.S. Bach: 6 kleine Präludien, Nr. 2, c-Moll, BWV 934; Klavier: Johann Konrad Eberlein

Andacht zum Sonntag Miserikordias Domini

Endlich „denen da oben“ einmal die Meinung sagen. Auch wenn es weh tut.

Text: Hesekiel 34,1-2.10-16.31

Musik: L.v.Beethoven: Die Ehre Gottes aus der Natur, op.48 Nr.4; Klavier: Johann Konrad Eberlein

Andacht zum Sonntag Quasimodogeniti

Auferstehung: Ist sie nur ein Wunder? Oder schafft sie wunderbare Begegnungen und wundersame Möglichkeiten?

Text: Johannes 21,1-14

Musik: J.S. Bach, Präludium f-moll, BWV 857 (Wohltemperiertes Klavier I/12); Klavier: Johann Konrad Eberlein

Andacht zum Sonntag Judika

Fühlen Sie sich auch ungerecht behandelt? Seien Sie getrost: Sie werden es auch. Aber Sie haben es nicht verdient. Ein Perspektivenwechsel.

Bibelstelle: Hiob 19, 25

Musik: R. Schumann, Fantasiestücke op. 12, Warum?, Klavier: Johann Konrad Eberlein

Kreuzigungsgruppe von Erich Unterweger, Lindenholz, 1960

Andacht zum Sonntag Laetare

Manchmal ist es unangenehm, zu spät zu kommen.
Manchmal ist es mehr als das.
Und manchmal kann es der richtige Zeitpunkt sein.
Vom zu spät dran sein, um für das Ende doch noch rechtzeitig da zu sein, um den Anfang zu erleben…

Bibelstelle: Johannes 12, 20-24

Musik: J.S. Bach, 12 kleine Präludien, Nr. 5, d-Moll, BWV 926, Klavier: Johann Konrad Eberlein

P.S.: Bitte die Belichtungswechsel zu entschuldigen, besser habe ich es mit dem, was mir zur Verfügung steht, nicht geschafft.

Andacht zum Sonntag Okuli

Licht und Finsternis. Gegensätzlicher geht es gar nicht. Und trotzdem ganz individuell und vielschichtig. Entweder-oder, aber anders als gedacht.

Bibelstelle: Epheser 5, 8+9

Musik: Robert Schumann: Op. 68, No. 16 (Erster Verlust), Klavier: Johann Konrad Eberlein.

Andacht zum Sonntag Invokavit

Wer ist es? Meistens ist es ein/e andere/r. Vor allem bei abscheulichen Vergehen muss es jemand völlig anderer sein. Dabei ist es immer eine/r von uns. Selbst der Verräter Judas ist ein solcher: Einer von uns!
Präemptive Nächstenliebe inklusive.

Bibelstelle: Johannes 13, 21-30

Musik: J. Pachelbel, Was Gott tut, das ist wohlgetan, Klavier: Johann Konrad Eberlein.

Andacht zum Sonntag Estomihi

Authentischer Glaube ist nicht nur auf sich selbst bezogen, sondern misst sich daran, ob er die Mitmenschen im Blick hat. Gedanken für die kommende Fastenzeit.

Bibelstelle: Jesaja 58, 1-9a

Musik:
J.S. Bach, 8 kleine Präludien Nr. 8, B-Dur, BWV 560, Klavier: Johann Konrad Eberlein.